Heute wird Ruchè in sieben Dörfern angebaut: In Castagnole Monferrato und in den sechs benachbarten Dörfern Grana, Montemagno, Portacomaro, Refrancore, Scurzolengo und Viarigi, geschützt durch das DOCG-Gütesiegel, welches 2010 erteilt wurde.
Über die Jahre wuchs die Zahl der Produzenten von Ruchè auf ungefähr 20 (auch große Weinproduzenten haben sich in diesem Gebiet niedergelassen um diesen Wein herzustellen); die gesamte Produktion hat 500 000 Flaschen pro Jahr erreicht: Es ist ein Faktum, dass dies ein Wein für wenige ist, ein Wein für Kenner.

 


Der Barbera d'Asti docg, ein wichtiger Wein.
Die Weinrebe wird in vielen Gemeinden von Asti und Alessandria angebaut.

 



Der Grignolino d'Asti doc, ein typischer Wein für das linke Ufer des Flusses Tanaro.
Seine rubinrote Farbe erinnert ein wenig an Roséweine und er ist in der Tat als der weißeste der roten Weine und der roteste der weißen Weine bekannt.
Vor kurzem sind einige Stecklinge von Shiraz Trauben bepflanzt.


 

Während der Weinlese habe ich die Ruchè und Shiraz Trauben zusammengebaut und ich habe einen Wein gewonnen, den ich Agoghè genannt habe. Es ist ein Wein mit der Bezeichnung Monferrato Rosso DOC im Körper, das Gewicht und große Freude. Nicht alle Jahrgänge werden in die Flasche gelegt: nur diese, die als die hervorragenden betrachtet sind.